Beauty and the Beast - Empire Ears Valkyrie MKII Review

Beauty and the Beast - Empire Ears Valkyrie MKII Review

Heute möchte ich meine persönlichen Eindrücke zum Empire Ears Valkyrie MKII In-Ear teilen, denn für mich persönlich ist dies mein liebster In-Ear 2021. 

Empire Ears Valkyrie MKII

Wieso? 

Weil diese In-Ears einen umwerfend guten Bass bieten und gleichzeitig sehr gute Details und Klarheit bieten zu einem für das Gebotene sehr sehr attraktiven Preis.. Außerdem liebe ich die "Dragonhide" Faceplates. Absolut ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis! 

 

Valkyrie MKII in 30 Sekunden

  • Fesselnder, detaillierter, spaßiger Klang mit massivem Bass und Subbass
  • Seidig weiche Höhen
  • Sehr gute Details und Bühne
  • Schöner (subjektiv) und gut verarbeitetes IEM und sehr gutes Kabel
  • Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis

Spezifikationen

  • 3 Treiber, Tribrid IEM Design:
  • Universeller In-Ear-Monitor
  • 1 Subwoofer der nächsten Generation W9+ - Subbass/Bass
  • 1 Proprietärer Balanced-Armature-Treiber - Mitten
  • 1 Premium-Elektrostatik-Treiber - Hoch, Ultrahoch
  • 4-Weg synX Crossover Netzwerk
  • EIVEC - Empire Intelligent Electrostatic Control Technologie
  • A.R.C. Anti-Resonanz-Verbindungstechnologie
  • Impedanz: 3,0 Ohm @ 1kHz
  • Frequenzgang: 5 Hz - 100kHz
  • Empfindlichkeit: 100dB @ 1kHz, 1mW
  • Handgefertigtes Alpha Hybrid-IV (AH4) 26AWG UPOCC Kupferlitze, Silberlitze 4-adriges Kabel

Testgeräte

- Burson Audio Conductor 3X Reference (Haupttestquelle)
- Cayin N8 DAP
- Cayin N6 II DAP mit E02- und R01 Modulen


Musikauswahl/Test-Playlist

Stimmen, Mitten, Acoustic Gitarren etc.
  • Tenacious D - Tenacious D - Wonderboy
  • Marily Manson - The Pale Emperor - Day3
  • Chris Jones - Moonstruck
  • Sara K. - Hell or High Water - I Can't Stand The Rain, Stars
  • Ana Tijoux - 1977 - Partir de Cero

Kanaltrennung
  • Tenacious D - Tenacious D - Kielbasa
  • NIN - The Downward Spiral - Hurt
  • Johnny Cash - The Essential - Ring of Fire
  • Stephen Coleman - Westworld Season 2 Soundtrack - C.R.E.A.M.

Soundstage, Höhen, Obere Mitten
  • Alice in Chains - MTV Unplugged - Rooster
  • Korn - MTV Unplugged - Freak on a Leash
  • Anneke van Giersbergen - Symphonized - Feel Alive
  • Howard Shore - The Hobbit: An Unexpected Journey - Blunt the Knives

Dynamics, Bass, Subbass
  • The Diary - The Gentle Storm - Endless Sea |Gentle Version|
  • Wardruna - Runaljod: Ragnarok - Tyr
  • Hans Zimmer - Man of Steel OST - Look to the Stars
  • Hans Zimmer - Pearl Harbor OST - Tennessee
  • Ice Cube - Raw Footage - Gangsta Rap Made Me Do It
  • Andreas Vollenweider - Vox - Enchanted Rocks

Verpackung & Zubehör

Empire Ears Valkyrie MKII

Empire Ears Valkyrie MKII

Die Verpackungen für alle Empire Ears (EE) Produkte sind mehr oder weniger gleich, was für mich Sinn macht, weil es die Konsistenz über die gesamte Produktpalette zeigt. Man erhält eine sehr schön gestaltete weiße Pappschachtel mit dem Empire Ears Logo und dem Namen oder Logo des jeweiligen Produkts. Er ist weder zu groß noch zu klein und strahlt Klasse und Stil aus. Er besteht aus einer äußeren "Schieber"-Hülle und einem stabileren Innenkarton.

Sobald man die magnetische Klappe der Box öffnet, findet man im Inneren ein Fach mit einer Kurzanleitung und einer Dankeskarte von EE, die zum Kauf gratuliert. Darunter befinden sich die IEMs und das Kabel, bereit zum Auspacken und Genießen der Musik.

Eine elegante Schublade darunter offenbart eine Aluminiumplatte mit verschiedenen Final Audio Silikon-Tips, aus denen Sie wählen können. Das Tolle daran ist, dass Empire Ears nicht nur die Standardgrößen S, M und L anbietet, sondern auch XS, S, M, L und XL, wodurch man einfach eine größere Auswahl an Aufsätzen hat, die man an seine Ohren anpassen kann.

Da meine Gehörgänge etwas unterschiedlich groß sind, ist es für mich einfacher, eine gute Passform zu finden. 

Empire Ears Valkyrie MKII

Zu guter Letzt erhalten Sie das phantastische Pandora-Case von EE, eine schwarze Aluminiumkapsel zum sicheren Transport Ihrer wertvollen In-Ears. Sie ist wie der sprichwörtliche Panzer gebaut und wird mit dem Empire-Logo und dem Namen Ihres Produkts graviert.


Verarbeitungsqualität & Passform

IEMs

Empire Ears Valkyrie MKII


Die Verarbeitungsqualität der VALKYRIE MKII ist einfach hervorragend. Sie sehen makellos aus, ohne sichtbare Nähte zwischen Frontplatte und In-Ear. Die VALKYRIE MKII sehen mit ihrer so genannten "Dragonhide"-Frontplatte, die meiner Meinung nach mehr oder weniger die gleiche ist wie bei der ersten Generation, atemberaubend aus.

Empire Ears Valkyrie MKII

Passform und Tragekomfort sind gut, zumindest für meine Ohren, und die mitgelieferten Silikon-Ohrstöpsel sorgen für eine gute Abdichtung. Leute mit kleinen Ohren (meine sind durchschnittlich) sollten zuerst testen, da diese IEMs ziemlich groß sind.

Kabel

Empire Ears Valkyrie MKII

EE legt ihr Kupfer/Silber-Hybridkabel Alpha Hybrid-IV (AH4) bei. Sie haben die Wahl zwischen 3,5 mm Single-Ended oder 2,5 mm symmetrisch. Ich entscheide mich immer für symmetrisch, aber das ist meine persönliche Vorliebe. Es ist ein schönes, edles und gut verarbeitetes Kabel und ich mag besonders die schlanken Stecker und den schönen Kupfer-Y-Split.

Empire Ears Valkyrie MKII

Empire Ears Valkyrie MKII

Empire Ears Valkyrie MKII

Ich finde, es passt sehr gut zum VALKYRIE MKII. Im Gegensatz zum Alpha-IV-Kupferkabel ist dieses Kabel recht flexibel, so dass Tragekomfort und Nutzbarkeit gut sind. Auch das Kabelrauschen ist recht gering.


Klang

Allgemeine Tonalität

Der VALKYRIE MKII ist ein sehr einnehmender und emotionaler In-Ear-Monitor (IEM) und kein analytischer. Er liefert eine massiven Bass und sehr schöne Details. Der VALKYRIE MKII wurde eindeutig mit dem Ziel entwickelt, Spaß zu haben, und ist daher nichts für Liebhaber absoluter Neutralität.

Höhen

Akustik- und E-Gitarren sowie andere Streichinstrumente klingen schön klar und mit guter, seidenweicher Detaillierung. Ich habe über eine gewisse Härte und Zischlaute der ersten Valkyrie gelesen. Das ist hier absolut nicht der Fall. Wie ich schon sagte, ist der gesamte obere Frequenzbereich sehr sanft, was zu einem ermüdungsfreien Hörerlebnis führt.

Es scheint eine leichte Höhenbetonung zu geben, die bestimmte Instrumente wie Streicher und Gitarren hervorhebt. Ich fand es ein Vergnügen, Rock, akustischen Rock und Metal im Besonderen zu hören, aber der VALKYRIE MKII scheint auch mit anderen Genres gut klarzukommen.

Mitteltonbereich

Männliche und weibliche Stimmen sind leicht ausgeprägt, aber weniger stark als die im Abschnitt über die Höhen erwähnten Instrumente. Dies kann dazu führen, dass sich die Band/ das Orchester etwas in den Vordergrund drängt. Das Gute daran ist, dass die Stimmen nie unterdrückt werden und schön getrennt bleiben. Den Mitteltonbereich empfinde ich als eher ausgewogen und unspektakulär auf eine gute Art und Weise.

Bass/Subbass

Empire Ears Implementierung ihres Next-Gen-Subwoofers "Weapon-9+" tut seinen Dienst in der VALKYRIE MKII und Junge, er tut es mit voller Kraft. Mein erster Gedanke war: "Das ist die direkte Konkurrenz zum exzellenten Legend X von EE!"

Je nach Quelle pumpen die VALKYRIE MKII eine erstaunliche Menge an Subbass in Ihre Gehörgänge. Das ist mir besonders bei Cayin N8 und N6II aufgefallen. Ich musste sogar ein- oder zweimal die Lautstärke herunterdrehen, wenn ich subbasslastige Musik hörte. Mit einer neutraleren Quelle wie meinem Testgerät Burson Conductor 3XR wird dieser Basseinfluss deutlich abgeschwächt. Verstehen Sie mich nicht falsch: Das ist in der Tat purer Spaß. Nennen Sie es "schuldiges Vergnügen", wenn Sie wollen, aber ich persönlich benutze diesen Begriff nicht, weil es keine Schuldgefühle gibt, wenn man seine Musik genießt, oder?

Klangbühne

Die Klangbühne ist für ein IEM wirklich gut. Man bekommt ein gutes Gefühl für den Raum um einen herum und bekommt eine Vorstellung davon, was/wer sich in einer Live-Aufnahme-Situation wo befindet. Es ist jedoch nicht übertrieben, so dass auch intimere Aufnahmen genau diese Intimität bieten, die man braucht, um sie zu genießen.

Kanaltrennung

Die Kanaltrennung ist sehr gut, aber nicht übertrieben. Für meinen Geschmack genau das richtige Maß. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Neutralität

Der VALKYRIE MKII ist bei weitem kein neutrales IEM. Die massiven Bässe und die verstärkten Höhen sind auf puren Spaß ausgelegt. Es handelt sich nicht um ein Sektionsinstrument, sondern um etwas, das Sie bewegen, auf die Beine stellen und einfach Ihre Musik genießen möchte.

Verstärkung/Anpassungsfähigkeit/Skalierbarkeit

Der VALKYRIE MKII nutzt die Quelle, an die er angeschlossen ist, in vollem Umfang aus. Außerdem ist dies eines der wenigen IEMs, bei dem verschiedene Quellen einen großen Einfluss auf die gesamte Klangsignatur haben, daher sollten Sie es auf jeden Fall mit Ihrem vorhandenen Equipment testen.

Während Cayin-DAPs wie der N6II oder N8 die volle Wucht und Herrlichkeit von VALKYRIEs Weapon 9+ Subwoofern bieten, zähmen neutralere DAPs wie die von Astell & Kern den Bass ein wenig, was zu einer entspannteren Klangsignatur führt. Während des Tests lieferten die Burson Desktop DAC/Amps eine sehr gute Synergie mit vielen Details, gut kontrolliertem Bass und schöner Bühne.

 

Vergleiche

Empire Ears Legend X

Empire Ears Legend X

Als ich mir die VALKYRIE MKIIs zum ersten Mal anhörte, dachte ich: "Hey, die klingen ja wie die Legend X (LX) für weniger Geld. Hat Empire Ears zufällig einen hauseigenen Konkurrenten gebaut, der die LX-Kunden ausnutzt? Nun, ja und nein. In der Tat ist dies ein gutes Beispiel dafür, wie das Gedächtnis einen betrügen kann, und der einzige Weg, es mit Sicherheit herauszufinden, ist eine schnelle Gedächtnisauffrischung. Glücklicherweise hatte ich meinen LX zur Hand, um dies zu tun.

Beim Wechsel zum Legend X gibt es einige Ähnlichkeiten innerhalb der Familie, aber der Unterschied ist offensichtlich. Der LX liefert immer noch den größten Bassdruck, auch wenn man die alten" Weapon 9 Subwoofer verwendet, denn er hat zwei davon pro Seite!

Die Klangbühne der LX ist größer und wirkt fast dreidimensional. Ich habe es bereits gesagt: Der LX ist das intensivste Hörerlebnis mit einem In-Ear-Monitor, das ich je hatte. Das kann gut und schlecht sein, je nachdem, was Sie mögen.

Lassen Sie es mich so formulieren: Der LX ist pures Adrenalin, das durch Ihre Adern pumpt, als wären Sie ein Extremsport-Junkie, der mit angehaltenem Atem aus einem Flugzeug springt. Der VALKYRIE MKII gibt Ihnen ebenfalls einen Adrenalinschub, als würden Sie mit hoher Geschwindigkeit bergab fahren und dabei immer wissen, dass Sie die Kontrolle haben. Ergibt das einen Sinn?

Es geht hier also nicht darum, einen 1599 Dollar teuren IEM gegen einen 600 Dollar teureren IEM auszuspielen und letzterer gewinnt. Es ist eine reine Frage der Vorliebe.

(Ein letzter erwähnenswerter Punkt ist, dass der LX viel kleiner ist als der VALKYRIE MKII, was ihn möglicherweise zur besseren Wahl für Menschen mit kleinen Ohren macht).

 

Mein Fazit

Empire Ears Valkyrie MKII

Die VALKYRIE MKII sind wirklich sehr gute IEMs für den geforderten Preis, in der Tat halte ich sie für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis! 1599,-CHF sind keineswegs billig, aber dafür bekommt man eine wunderbare Klangqualität über alle Frequenzen mit einem Schwerpunkt auf Subbassleistung UND sehr guter Detailtreue.

Sie sind auf der Suche nach einem IEM, das Spaß macht, ohne dass Sie auf audiophile Qualitäten verzichten müssen? Greifen Sie zu und geniessen Sie "Guilty Pleasure".


Mehr zum Thema

Empire Ears Legend EVO - Komplettes Review von Josh Chan – Audio Essence

Battle of the Bass Gods: Vergleich vom Empire Ears Legend EVO mit Legend X und Odin – Audio Essence

Warhaft göttlich - Empire Ears Odin – Audio Essence

Die reine Wahrheit - Empire Ears ESR MKII – Audio Essence


0 Commentaires 0

laissez un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approuvés avant d'être publiés